Allgemein

Melos’ Jahresrückblick 2017

Ich habe ja im Laufe der Jahre hier schon einiges gehört. Aber als das Konzerthausorchester im Großen Saal „Berlin-typische“ Geräusche aufgenommen hat, dachte ich mir: „Das kann ja was werden.“

Einen Welterfolg hätte ich jedoch nicht erwartet! Sogar das japanische Fernsehen war da und hat berichtet – ich war natürlich groß im Bild! Und dann hagelte es für dieses Projekt namens #klangberlins auch noch Preise: den „Deutschen Preis für Onlinekommunikation“, „ADC Peaks“ (was soll das eigentlich heißen?) als bestes YouTube-Video sowie bei den „Cannes Corporate Media & TV Awards“ den Goldenen Delphin. Die haben doch schon mich – wobei ich zugeben muss, der französische Delphin ist sehr charmant…. Aber weiter durchs Jahr!

Intendant Sebastian Nordmann, der in meiner Loge sitzt, scheint unter Fernweh zu leiden. Jedes Jahr im Februar feiert er hier ein sogenanntes Länderfestival und lädt sich Künstler aus der ganzen Welt ein. Zum USA Festival sage ich: „Well done“! Broadway-Feeling, Pixar-Filme mit Live-Soundtrack… Das hat ja nicht mal der Goldene Bär zu bieten.

Im März war das Orchester auf Japan-Tournee. Was wollen die da eigentlich immer alle? Ich habe mir ein paar Fotos zeigen lassen. Die Konzertsäle finde ich nicht annähernd so schön wie unseren und dann das Essen… roher Fisch!

Manchmal wird mir das hier alles unheimlich. Seit Mai gibt es eine App (die sagen immer ÄP) für Augmented Reality. Was das ist? Ja also ähm… googelt halt selber. MICH gibt es jetzt virtuell und überall.

Ein Organist als Artist in Residence! Ich gebe zu, am Anfang war ich nicht so begeistert. Aber Cameron Carpenter hat mich wirklich überzeugt. Ich freue mich richtig auf seine kommenden Konzerte. Apropos: Bin ich eigentlich der Dolphin in Residence?!

Spektakulär! Mehr muss ich zu dieser Inszenierung des „Sommernachtstraums“ aus Estland nicht sagen. Ich musste ertragen, dass MEINE Loge mit Technik verbaut wurde… aber der Ausblick hat mich mit allem versöhnt, sogar mit dieser seltsamen Sprache.  Mal sehen, was dieses Festival Baltikum im Februar so mit sich bringt.

Mein Orchester wurde von der Deutschen Orchester-Stiftung als „Innovatives Orchester 2017“ ausgezeichnet. Wohl verdient! Welches Orchester hat schon einen sprechenden Delphin?

Ich sage DANKE und bis 2018. Euer Melos, der Schinkel-Delphin


 

Kommentar Verfassen