Allgemein

Berlins Klang in der ganzen Welt

Nicht nur Berliner mögen #klangberlins – unsere Clip-Reihe hat auch anderswo für Begeisterung gesorgt. Zuerst hatten sich die großen Berliner Medien wie die Berliner Zeitung, Berliner Morgenpost, B.Z., viele Radiosender und auch das Fernsehen heißhungrig auf die Currywurst gestürzt, dann die nationalen: Zeit Online, RP Online, das Manager Magazin, Horizont, Deutsche Welle TV, das ZDF und und und..

Spiegel Online berichtete:

Orchester imitiert Großstadt-Geräusche

Einmal Currywurst aus der Trompete, bitte! Ein Berliner Orchester hat mit seinen Instrumenten die Klänge der Stadt imitiert. Macht den Ton an, es ist hörenswert.

Publié par SPIEGEL ONLINE sur samedi 28 janvier 2017

 

Und so bekamen natürlich auch die internationalen Medien Wind von der Sache. Das japanische Fernsehen reiste an, in Portugal berichtete eine große Tageszeitung, australischeus-amerikanische und britische Blogs verbreiteten die Clips. Frankreich mag #klangberlins ebenfalls: Courrier international wies auf die Clips hin, die große Tageszeitung Le Monde schrieb:

Avec des techniques souvent insoupçonnées et un sens de la dérision réjouissant!

Mit ungewöhnlichen Techniken und einem schönen Sinn für Witz!

Und ein französischer Schulbuchverlag bat darum, #klangberlins für den Musikunterricht verwenden zu dürfen. In Belgien berichtete die Tageszeitung de Standaard, in Tschechien und Ungarn verbreitet sich die #klangberlins Folge 6 – Trabi rasant.

Auch die Fachwelt ist begeistert – sowohl aus dem Film– als auch aus dem Orchesterbereich. Und in München mussten sie ein großes Zugeständnis machen:

Wenn das so weitergeht, kennt bald wirklich die ganze Welt #klangberlins!

 


 
1 Komment

Berlins Klang in der ganzen Welt


Kommentar Verfassen